Blog

Utility-Look

Shakespeares Cordelia weiß (3)

Zwei Worte, um einen Modetrend zu benennen. Gemeint ist ein Stil, der sich durch Details von eigentlicher Arbeitskleidung (nein, nicht Businesskleidchen, sondern richtige, harte Männerarbeitskleidung) auf Alltagskleidung auszeichnet. Man könnte auch von minimalistischer Workwear sprechen… die Werbeindustrie hat hier tolle Wortschöpfungen parat.

Shakespeares Cordelia schwarz (1)

Jedenfalls fiel mir beim Anblick der beiden Stoffe, die ich hier vernäht habe, sofort dieser Look ein. Beides sind fließende Viskosestoffe von Die Stoffschwester. Die Hose ist aus einem „Twill“, also etwas robusterer Viskose, und in Kombi mit dem Blusenstoff einfach perfekt!

Shakespeares Cordelia schwarz (3)

Als Blusenschnitt verwendete ich die MaCaya von Ki-ba-doo. Eine Oversize-Bluse, die eigentlich für den Sommer als schnelles Strandkleidchen gedacht ist. Etwa 10cm kürzer und eine Nummer kleiner fand ich sie für meinen Zweck als normale Bluse genau richtig. Die Ärmel habe ich noch etwas verlängert und als Abschluss ein schwarzes Bündchen aus Schlauchware verwendet.

Shakespeares Cordelia weiß (1)

Der Schnitt der Cargo-Hose stammt ebenfalls aus der Feder von Claudia aka Ki-ba-doo und trägt sich wie eine Jogging-Hose. So weich und total bequem! Hier habe ich nur den Bund etwas schmäler gemacht, weil ich neuerdings ein Gummiband entdeckt habe, bei dem die Kordel schon mittig eingearbeitet ist. Das ersparte mir natürlich gleich ein paar Arbeitsschritte. Wie genial!

Shakespeares Cordelia schwarz (4)

Zuerst hatte ich Sorge, dass die Kordel zu kurz sein könnte, denn den Gummi hatte ich natürlich nur entsprechend meinem Taillenumfang bestellt. Zum Glück dehnt sich die Schnur aber, sodass sie auf Zug länger und länger wird und sich sogar eine Masche ausgeht. Die Enden hängen auch noch weit genug hinunter. Die nötige Schwere geben die Kordelenden aus Metall und einen hübschen Abschluss bilden sie auch gleich!

Shakespeares Cordelia weiß (2)

Im Schnitt sind die Cargo-Taschen schräg aufgenäht. Meine hier habe ich einfach parallel zur Seitennaht, einfach mittig, platziert. Ansonsten habe ich nichts am Schnittmuster verändert.

Für kühlere Tage bietet sich die Kombination mit schwarzem Tuch und Schnürboots an, sobald es wärmer wird, werde ich mit Weiß kombinieren. Hach, was freu ich mich schon, wenn wir alle wieder ganz normal außer Haus gehen können!!!

Habt es fein und macht das Bestmögliche aus der Situation,

alles Liebe, Cordi

Stoffe und Zubehör: Die Stoffschwester (Versandkostenfrei ab €50,– in AT – funktioniert auch in Zeiten wie diesen!)

Schnitte: beide von Ki-ba-doo, Bluse „MaCaya“ und „Cargo-Hose“

Werbung wegen Namensnennung. Stoffe wurden mir zur Verfügung gestellt, Zubehör und Schnitte sind selbst gekauft.

Verlinkt mit Create in Austria und Du für dich am Donnerstag

 

 

11 Kommentare zu „Utility-Look

  1. Liebe Cordula,
    einfach fantastisch! Der Look ist wie für dich gemacht und die Fotos sind überhaupt spitze! Ich überlege, ob ich es genau so nachnähe… wobei: so gekonnt wie du kann ich das niemals präsentieren!
    LG Kathrin

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank für deine lieben Worte, Kathrin! Diese Teile sind auch richtig zum Wohlfühlen und deswegen perfekt für meinen Alltag – nicht nur zum Präsentieren 😁 Also Nachahmung kann ich empfehlen! 😉

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s