Blog

Spring Coat

Angeblich gibt es ja kein schlechtes Wetter – sondern nur unpassende Kleidung. Damit der April mit mir nicht machen kann was er will, habe ich aufgerüstet: Neu in meiner DIY Garderobe ist nun ein Regenmantel: leicht gefüttert, schön lang, mit 2-Wege Reißverschluss zum Radfahren und mit Kapuze. Schöne, tiefe Pattentaschen (die wirklich nicht schwer zu nähen waren) ergänzen den Frühlingsmantel.

DSC_1189 Kopie

Meine Version hier hat einen langen 2-Wege Reißverschluss mit Untertritt.

DSC_1198 Kopie

Über dem Reißverschluss liegt noch eine Passe, die zusätzlich mit Druckknöpfen verschließbar ist. Meine Passe hat noch ein schwarzes Ripsband in der Mitte bekommen. Denn erst als ich die Druckknöpfe einschlagen wollte, kam ich drauf, dass ich innen nicht verstärkt hatte. Blöd aber auch… Eine unsichtbare Lösung war ohne Auftrennen mehrerer Arbeitsschritte unmöglich, also entschied ich mich für das Ripsband als Verstärkung.

DSC_1176 Kopie

Das nächste Hoppala hab ich beim Futter eingebaut: absolut angetan von dem Leo-Stoff in den passenden schwarz-oliv-Tönen ließ ich mich dazu hinreißen, einen Jersey zu verwenden. Nicht, dass ich nicht gewarnt wurde – schließlich gibt es ja Stoffempfehlungen… aber der Outdoor-Stoff in Kombi mit dem Leo war vor meinem inneren Auge dermaßen perfekt, dass er einfach sein musste. Nun ja, im Nachhinein ist man immer schlauer: Jersey rutscht nicht. Zumindest nicht auf langärmeligen Pullis. Immerhin funktioniert das An- und Ausziehen mit einer Bluse (weil glatte Oberfläche) ganz gut.

DSC_0193 Kopie

Mit einem Sweater oder Wollpulli sieht das schon anders aus. Das Futter bleibt sofort hängen und schiebt sich komplett am Ende des Ärmels zusammen. Mist!!!!

Zum Glück wird es aber jetzt ohnehin wärmer, und als schnelle Jacke obendrüber (mit kurzen Ärmeln drunter! Ha!!!!) funktioniert das wunderbar und der Jersey hat dann einen angenehmen Kuschelfaktor. Aber wenn mir einmal langweilig ist, bis es wieder Herbst wird, dann werde ich wohl die Jersey-Futter-Ärmel gegen irgendein superrutschiges anderes Futtermaterial austauschen.

DSC_1205 Kopie

Den Rückenteil kann man mit einem Band im Tunnelzug leicht raffen. Dadurch entsteht eine sehr vorteilhafte Passform, wie ich finde.

DSC_0079 Kopie

April weather – no matter!!!

DSC_0074 Kopie

Alles Liebe und einen braven Osterhasen wünscht euch

Cordi

 

Schnitt: Spring Coat von Schnittherzchen

Stoffe und Zubehör: Nähwahna

(unbezahlte und unbeauftragte Angabe der Bezugsquellen = Werbung)

verlinkt mit: Du für dich am DonnerstagCreate in Austria

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s