Blog

Aus alt mach neu!

Vor längerer Zeit habe ich ein ausgemustertes Hemd von meinem Liebsten zur Seite gelegt. Sicherheitshalber, weil weißen Baumwollstoff könnte man ja vielleicht noch brauchen. Es war ein großes, gerade und weit geschnittenes, klassisches Herrenhemd.

Hemdrecycling

Auf Instagram bin ich irgendwann zufällig über die Bilder eines koreanischen Designers gestolpert, der sich auf „Upcycling Fashion“ spezialisiert hat. „Re;code“ nennt sich die Marke und seine Werke sind wirklich sehr inspirierend. Besonders gut gefiel mir hier die Idee der Kombination von weißer Baumwolle mit Strickstoff.

Hemdrecycling und Girlpants

Ein grauer Pashmina-Strick war zu Hause, aber nur 50 cm! Keine Ahnung mehr, was ich mir bei der Bestellung gedacht hatte, denn aus einem halben Meter Stoff geht sich ja gar nichts Vernünftiges aus?!? Für mein Upcycling-Projekt war er aber die perfekte Ergänzung, denn die Farbkombi von weiß mit grau finde ich herrlich. Den dehnbaren Nadelstreif hatte ich ohnehin für eine schmale Hose vorgesehen, und die drei Stoffe beisammen gaben schon im „Rohzustand“ einiges her.

Recycling Hemd und Girlpants

Die Skizze des Oberteiles war ja noch leicht zu zeichnen, aber nun begann das große Basteln, denn wer nicht Schnittzeichnen kann, muss schummeln. Zum Glück habe ich mittlerweile so viel Näherfahrung, dass ich zumindest eine Idee davon habe, wie die Einzelteile in etwa aussehen müssen.

Hemdrecycling und Girlpants

Am Rückenteil wollte ich auf jeden Fall eine möglichst tiefe Kellerfalte und einen schönen abgerundeten Saum mit Beleg haben. Damit sich das irgendwie ausgeht, musste oben eine Schulterpasse dran, so wie sie beim Herrenhemd auch war. Diese habe ich aus Strick ergänzt und tiefer zugeschnitten, damit ich an Länge gewinne. Die Mehrweite ist aus dem einen halben Vorderteil des Hemdes entstanden. Diesen breiten Keil habe ich mit französischen Nähten eingefügt. Aus der anderen Vorderteilhälfte wurde der breite Beleg für den Saum.

Hemdrecycling und Girlpants

Die Ärmel habe ich abgeschnitten und an der Rückseite gezogen. Danach habe ich sie in die kurzen, engeren Strickärmel gesteckt und beides so zusammengenäht und abgesteppt, dass es aussieht, als hätte ich einen kurzärmeligen Pulli über einem Hemd an. Die durchsichtigen Manschettenknöpfe habe ich auch ersetzt. Je ein grauer und ein schwarzer pro Ärmel, denn vier gleiche Knöpfe waren nicht in meinem Sammelsurium.

Girlpants von Schnittherzchen und upcycling Oberteil

Die Hose ist die Girlpants von Schnittherzchen mit diesem gürtelartigen Verschluss. Dafür habe ich Ripsband ausgewählt, zu dem es keine D-Ringe in der passenden Breite gab. Im örtlichen Stoff- und Nähzubehörladen konnte ich aber diese rechteckigen Schieberschnallen erstehen. Eine brilliante Idee der Dame dort, den Mittelsteg aufzubiegen und herauszunehmen. Der schräge Verschluss hält durch Metalldrucker, die ich verdeckt angebracht habe und auf die Hosentaschen am Po habe ich verzichtet, weil ich den Jeanslook nicht wollte.

Girlpants von Schnittherzchen

Die Reste des Ripsbandes habe ich noch zu Labels umfunktioniert. Sie waren problemlos mit Flexfolie bearbeitbar. Die Enden habe ich einfach mit dem Feuerzeug verschweißt und ein Label auf das Hemd und noch eines auf die Hose genäht.

Girlpants und Hemdrecycling

Das Outfit wurde schon mehrmals ausgeführt und ich liebe es. Mir gefällt’s total und ich hab eine riesen Freude damit. Bin gespannt, was ihr dazu sagt…

 

 

Alles Liebe,

Cordi

 

Schnitt: Oberteil: selbstgebastelt, Hose: Girlpants von Schnittherzchen

Stoffe: altes Herrenhemd (weiße Baumwolle), Pashmina-Strick und Modestoff in Nadelstreif von BeLa Stoffe und Schnitte

örtliche Fundgrube: Zeilinger Stoffe

(unbezahlte und unbeauftragte Angabe der Bezugsquellen = Werbung)

 

verlinkt mit: Du für dich am Donnerstag, sew la la, Create in Austria

 

10 Kommentare zu „Aus alt mach neu!

Schreibe eine Antwort zu Ute Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s