Blog

Longcardigan CAMILLA

Zwischendurch gibt es ja schon Tage, an denen man meinen könnte, der Winter wäre vorüber. So wie vergangene Woche – windstill, sonnig und warm – einige Tage hintereinander. Herrlich!DSC_0264 Kopie

Jedenfalls mache ich meine Frühlingsgefühle dafür verantwortlich, dass ich zu diesem rosaroten Strickstoff gegriffen habe. Cardigans trage ich ja generell liebend gerne, auch wenn sie so lang sind, dass sie aussehen wie ein Mantel. Dass allerdings ein Mantel in Rosa mit Schalkragen nicht automatisch auch wie ein solcher wirkt, wurde mir bei diesem Teil sehr schnell klar.

DSC_0289 Kopie

Der erste Kommentar meines Liebsten: „Oh, neuer Morgenmantel????“, war im ersten Moment sehr treffend. Dazu muss ich sagen, dass ich die Einzige in der Familie bin, die auch am Wochenende morgens um die gewohnte Zeit aufstehen muss, weil sie nicht mehr schlafen kann. Ich schleiche dann im Pyjama die Stiegen runter und überbrücke die Zeit bis zum gemeinsamen Frühstück mit Nähen – NEIN, natürlich NICHT mit der Nähmaschine, sondern mit allem möglichen drum herum: zuschneiden, stecken, aufbügeln, Stoffe raussuchen, passendes Zubehör ausfindig machen und so weiter. Und all das in Pyjama und Schlafrock. In genau so einer Situation hat mich mein Mann bei der ersten Anprobe erwischt.

DSC_0284 Kopie

Normalerweise lasse ich mir modetechnisch nicht so einfach dreinreden… aber dieser Gedanke an einen rosa Bademantel ließ mich nicht mehr los. Also fing ich an, an dem Teil herum zu basteln: den Schalkragen habe ich wieder abgenommen, die vordere Kante umgelegt und möglichst unsichtbar mit der Hand festgenäht. Danach habe ich die seitlichen Schlitze zugenäht und versucht, den langen Schalkragen als unteren Abschluss zu verwenden – keine gute Idee.

DSC_0262 Kopie

Die Armbündchen brauchten ebenfalls mehrere Anläufe. Schlussendlich habe ich sie genau so weit gemacht wie der Ärmelabschluss war – da konnte ich wenigstens ein Stück des ehemaligen Schalkragens recyceln.

DSC_0272 Kopie

Vielleicht hätte ich auch einfach nur viel früher den Pyjama gegen Alltagskleidung tauschen sollen. Die Passform und der Schnitt an sich waren ja von Anfang an perfekt. Schlafrock hin oder her, mir gefällt mein Pastellcardigan jetzt so wie er ist – und nach den Schneegestöbern der letzten Tage soll es heute ja angeblich wieder warm und sonnig werden, somit steht mein Outfit of the day!

Habt ein schönes Wochenende!

Cordi

 

Der Schnitt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt:

Longcardigan Camilla von TINAlisa Schnittdesign (Werbung Ende)

 

verlinkt mit: Das ist neu, Woman on fire, create in austria

 

 

3 Kommentare zu „Longcardigan CAMILLA

  1. “Neue Bademantel” ist aber echt hart… ich hätte das Teil vermutlich in die Ecke geschmissen und mich heulend darauf gesetzt… Naja nicht wirklich…
    Ich weiß ja nicht, wie er vorher ausgesehen hat, aber jetzt sieht es gar nicht nach Bademantel aus… was mich an den Cardigans stört, dass sie keine Köpfe haben, denn manchmal will ich doch zumachen.
    LG birgit

    Gefällt 1 Person

    1. Hihi, bei dem Kommentar mit dem Bademantel waren halt die Umstände auch entsprechend.
      Das mit den Knöpfen stimmt eigentlich. Ich habe auch Cardigans mit Knöpfen… aber ich hab sie noch nie geschlossen getragen… glaub ich…
      LG, Cordi

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s