Blog

Yellow Bag

Mit Taschen aus Filz habe ich meine erste, selbst gekaufte und wirklich sehr günstige Nähmaschine zerstört. Danach – mit robusterer, neuer Nähmaschine – folgten immer mehr Kleidungsstücke. Zuerst Hauben für groß und klein, später Oberteile und mittlerweile gibt es kaum mehr Schnittmuster oder Details, vor denen ich zurückschrecke. Außer Knopflöcher – vor denen habe ich immer noch großen Respekt. Aber jetzt habe ich endlich wieder einmal eine Tasche genäht.

dsc_0408 kopie

Diesmal aber aus „Dry Oilskin“, einem Gewebe, das ich noch von den englischen Barbour-Jacken kenne. Es ist wasserabweisend und richtig fein zu nähen – kein Vergleich zu dem dicken, steifen Filz von früher. Entdeckt habe ich das Material in Wien, in einem kleinen aber feinen Stoffgeschäft in der Westbahnstraße, dem Stoffsalon.

dsc_0422 kopie

Als das ebook von Prülla auf den Markt kam, war das erste Nähbeispiel dermaßen stimmig in Material und Design, dass ich nicht widerstehen konnte, es einfach nachzunähen so wie es war. Auch der Verschluss hatte es mir angetan – ein magnetischer Steckverschluss, der an die Tasche angeschraubt wird. Endlich fand ich in Österreich, im Waldviertel, eine Firma, die diese Verschlüsse vertreibt – eigentlich als Montagematerial für „Fetzndachln“ auf Oldtimern und Cabrios. Also hat jetzt nicht nur meine Tasche den perfekten Verschluss, sondern auch unser alter VW-Bully hat nun rundum einen Sichtschutz zum Anstecken – echt genial!

dsc_0451 kopie

Dieser Dry Oilskin ist wahrlich kein günstiges Material und ich wollte eigentlich nicht noch extra Geld für einen netten Futterstoff ausgeben. Also hab ich im Keller gekramt und bin auf eine Bettwäsche in Übergröße gestoßen, die ich schon vor langer Zeit als Schnäppchen zum Vernähen gekauft habe. Der Kopfpolster war völlig ausreichend und der Stoff passte zum Glück auch tatsächlich zum Rest der Tasche.

dsc_0433 kopie

Zusätzlich zu den Schulterriemen hat meine #yello_bag auch einen langen Gurt, sodass ich die Tasche beim Radfahren quer umhängen kann. Mittlerweile gibt es aber auch eine Variante des ebooks, bei der aus der Tasche ganz einfach ein Rucksack wird.

Super Sache!

 

 

Alles Liebe,

Cordi

 

Vorsicht Werbung wegen unbeauftragter Namensnennung.

Schnitt: yello bag von Prülla

Stoff: Dry Oilskin vom Stoffsalon

Die Loxx Magnetverschlüsse sind mittlerweile auch im Stoffsalon erhältlich!

 

verlinkt mit Prüllasew la la, womanonfire, create in austria

 

Ein Kommentar zu „Yellow Bag

Schreibe eine Antwort zu Sandra Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s